Paramedic CU-ER1

Datenblatt als PDF runterladen

Der Paramedic CU-ER1 ist ein externer, halb automatischer Defibrillator zum Einsatz bei plötzlichem Herztod. Das Gerät wurde für Notfalleinsätze von Feuerwehr und Rettungsdiensten entwickelt. Auch medizinische Laien können den Paramedic CU-ER1 einfach und sicher bedienen.

Nach Einschalten des Geräts und Aufkleben der Elektrodenpads auf den Brustkorb des Patienten führen Sprachkommandos wie auch Bildsymbole auf der Displayanzeige jedermann unmissverständlich durch die Reanimation. Der CU-ER1 basiert auf der Technik der biphasischen Defibrillation. Im Vergleich zur monophasischen Defibrillation ist die biphasische mit nur 150 Joule effektiver. Zudem schont sie den Herzmuskel des Patienten. Bis zu zwölf Stunden Daten des jeweiligen Einsatzes werden automatisch gespeichert.

Mit einer optionalen SmartMedia-Karte ist die Speicherkapazität auf bis zu 48 Stunden erweiterbar. Eine optionale Datenmanagementsoftware erlaubt es, die Daten zusätzlich auf einem PC zu speichern und sie dort zu verwalten.

Als Kombigerät verfügt der Paramedic CU-ER1 außerdem über einen EKG-Monitoringmodus zur Überwachung von Notfallpatienten. Das Gerät analysiert eigenständig den Herzrhythmus des Patienten und empfiehlt ggf. den Einsatz von Schocks. So ist die ständige Überwachung und Analyse des Patienten gewährleistet.

Das Gerät führt tägliche, wöchentliche und monatliche Selbsttests aus, um sämtliche Funktionen zu überprüfen. Treten bei diesen Tests Fehler auf, gibt der Paramedic CU-ER1 Alarm.

Wenn der Paramedic CU-ER1 nur als EKG-Überwachungsgerät verwendet werden soll, wird ein spezielles EKG-Kabel des Herstellers CU Medical Systems, Inc. angeschlossen. Solange dieses Kabel am Gerät befestigt ist, können keine Schocks ausgelöst werden.

Die Software des CU-ER1 ist nach den neuen Leitlinien des Europäischen Wiederbelebungsrats (ERC) programmiert und führt Sie im Verhältnis „30 Kompressionen auf 2 Beatmungen“ durch eine Reanimation.

Der CU-ER1 verfügt über einen 12-Volt-Nickel-Metall-Hydrid-Akku. Mit dem Netzgerät oder einem Kfz-Ladekabel kann der Akku jederzeit erneut aufgeladen werden.

Vollgeladen hat der Akku eine Kapazität von bis zu 8 Stunden im Dauereinsatz oder 200 Schocks in Folge. Eine Batteriestatusanzeige im Display des Gerätes gibt Ihnen an, wenn Sie den Akku wieder aufladen müssen.