Defibrillator Förderung

Welche Förderungen und Zuschüsse gibt es beim Kauf von Defibrillatoren?

Wenn keine Förderung möglich ist:

Unter einigen Voraussetzungen sind Förderungen für die Anschaffung von Defibrillatoren möglich. Jedoch wird längst nicht alles gefördert. Wir machen uns weiterhin für eine Ausweitung der Förderungsmöglichkeiten stark!

1. Welche Förderungen und Zuschüsse gibt es beim Kauf von Defibrillatoren?

Ob öffentliche Plätze oder die eigenen vier Wände – die Anschaffung eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED) ist in jedem Falle sinnvoll, um in Notsituationen schnell eingreifen und Leben retten zu können. Bei der Entscheidung, sich einen AED anzuschaffen, spielt aber auch der Kostenfaktor immer eine bedeutende Rolle. Dafür gibt es Förderungen und Zuschüsse, welche von verschiedenen Bundesländern, Verbänden, Genossenschaften oder Stiftungen angeboten werden. Die wichtigsten Fragen rund um Förderungen und Zuschüssen beim Kauf eines Defibrillator beantworten wir dir hier:

1.1. Was ist eine Förderung?

Unter einer Förderung versteht man eine finanzielle Unterstützung. Diese Förderung soll den/der Fördernden dabei helfen, spezielle Vorhaben oder Anschaffungen umzusetzen. Förderungen werden auch Subventionen (lat. „subvenire“ = zu Hilfe kommen; Unterstützung) genannt. Subventionen sind Leistungen öffentlicher Mittel und werden an private Haushalte, Betriebe oder Unternehmen vergeben. Eine direkte Gegenleistung ist nicht an eine Subvention gebunden. Eine Förderung muss jedoch vor dem Vorhaben oder der Anschaffung, meistens durch entsprechende Antragsformulare, beantragt werden. Es gibt darüber hinaus verschiedene Arten von Förderungen, z.B. Zuschüsse, Kredite, Begünstigungen oder Beteiligungskapital.

1.2. In welchen Bundesländern erhalte ich eine Förderung?

Manche Bundesländer Deutschlands erlassen Zuwendungen beim Kauf eines Defibrillators. Bayern ist eines davon, denn das Bundesland fördert die Anschaffung von AEDs, um die Wahrscheinlichkeit des Todes, sowie des Eintritts irreversibler Schäden in Fällen des plötzlichen Herztodes zu verringern. Zuwendungsempfänger sind natürliche und juristische Personen, insbesondere aber Vereine, Unternehmen, Kommunen und Kommunalverbände. Auch in Mecklenburg-Vorpommern sind Förderungen beim Kauf von AEDs möglich. Die Förderungen beziehen sich auf AEDs, welche im öffentlichen Raum aufgestellt und genutzt werden. Damit sind beispielsweise Einkaufszentren, Geschäfte, Büro- und Verwaltungsgebäude, Museen, Sportstätten und Verkehrsanlagen gemeint. Empfänger der Zuwendungen können Eigentümer, Betreiber oder Träger dieser Immobilien sein. In Nordrhein-Westfalen greift die sogenannte Sportpauschale, welche den Gemeinden im Sportbereich des Bundeslandes bei einem Umbau, dem Erwerb, der Modernisierung, sowie bei der Ausstattung der Sportstätten finanziell unterstützt.  Zur Ausstattung einer Sportstätte gehört auch ein AED, sodass dieser auch finanziell vom Bundesland gefördert werden kann.

1.3. Wie hoch sind die Förderungen der Bundesländer?

In Bayern werden Ausgaben bezuschusst, welche zur Anschaffung eines AEDs benötigt werden. Nicht gefördert werden Kosten von Zubehör, der Aufstellung oder der Inbetriebnahme. Die Zuwendungen für AEDs betragen bis zu 90%, wobei höchstens 1.800 Euro pro AED-Gerät ansatzfähig sind. In Mecklenburg-Vorpommern werden maximal 2.000 Euro der Anschaffungskosten eines AEDs gefördert, wenn es sich um öffentliche, gemeinnützige Einrichtungen handelt. Unternehmen und anderen Einrichtungen stehen maximal 1.800 Euro für die Anschaffung eines AEDs zu.

1.4. Welche Förderungsmöglichkeiten gibt es noch?

Auch Verbände, Genossenschaften und Stiftungen geben Unterstützung beim Kauf von Defibrillatoren. Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft BG BAU fördert Mitgliedsunternehmen z.B. den Kauf von Defibrillatoren für Großbaustellen, an denen besondere elektrische Gefährdungen oder Rettungssituationen vorherrschen. Die BG Bau zahlt dabei 50% der Anschaffungskosten, maximal jedoch 700 Euro. Auch die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie BG RCI fördern ihren Mitgliedsunternehmen beim Kauf von AEDs, wobei 500 Euro je Defibrillator finanziert werden. Sportbunde und -vereine gewähren ebenfalls Zuschüsse. Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. fördert den Kauf von AEDs für Sportstätten in dem Bundesland bis maximal 2.000 Euro. Der Sportbund Pfalz fördert Vereine und Verbände bis zu 50%, wie auch der Sportbund Rheinland mit 20%. Weitere Beispiele für AED-Förderer sind die Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf in Schleswig-Holstein e.V. (LAG), und die Bürgerstiftung „Gutes für die Region“. Auch verschiedene Landkreise fördern den Kauf von Defibrillatoren für beispielsweise örtliche Unternehmen, die Feuerwehr oder Arztpraxen.

2. Welche Förderungen und Zuschüsse stehen mir zu?

Nachdem Sie die Entscheidung getroffen haben, sich einen AED anschaffen zu wollen, folgt die Wahl des Modells und die Finanzierung. Ein Defibrillator ist sein Geld immer wert, denn ein Leben ist unbezahlbar. Trotz dessen stellt die Finanzierung immer eine entscheidende Rolle beim Kauf eines Defibrillators dar. Die Kosten eines AEDs liegen grob zwischen 1.000 und 3.000 Euro. Hier beantworten wir Ihnen, wie Sie beim Kauf eines Defibrillators gefördert oder bezuschusst werden können und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen. Ebenfalls stehen wir Ihnen persönlich bei und bieten Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot für ihre Defibrillator-Anschaffung.

2.1. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um eine Förderung zu erhalten?

Die Voraussetzungen für eine Förderung fallen in den Bundesländern unterschiedlich aus. In Bayern muss der AED verschiedene Merkmale verfügen, um gefördert werden zu können. Diese werden im Antrag aufgezählt. Darüber hinaus sollte der AED für einen öffentlich zugänglichen Ort angeschafft werden, sowie für mindestens drei Jahre am Aufstellungsort einsatzfähig aufgestellt sein. In Mecklenburg-Vorpommern muss der AED von Laien anwendbar sein, sowie ebenfalls für die Öffentlichkeit zugänglich sein. In Nordrhein-Westfalen sieht es mit der Sportpauschale etwas anders aus, denn der feste Geldbetrag wird unter den Gemeinden, je nach Einwohnerzahl, verteilt und steht für Umbauten, dem Erwerbe, der Modernisierungen, sowie für eine Ausstattung der Sportstätten zur Verfügung.

2.2. Inwiefern steht mir eine Förderung beim Kauf eines Defibrillators zu? (persönliches Angebot)

Wir unterstützen Sie gerne beim Kauf eines Defibrillators und prüfen, welche Zuschüsse und Förderungen Ihnen dabei zustehen. Dafür brauchen wir einige Informationen, welche im Folgenden abgefragt werden. Auf Basis Ihrer Angaben machen wir Ihnen anschließend ein personalisiertes und maßgeschneidertes Angebot.