Skip to main content

Warenkorb

Close Cart
Lesezeit ca. 3 Minuten

Der plötzliche Herztod scheint aus heiterem Himmel zu kommen und einzuschlagen wie ein Blitz. Aber selbst bei Naturereignissen wie einem Gewitter gibt es Maßnahmen, die Du treffen kannst, um die Gefahr eines Blitzschlags abzuwenden. Genauso gibt es Möglichkeiten, Dein Risiko für den plötzlichen Herztod zu senken.

Mit unserer Lebensführung tun wir unserem Herzen häufig keinen Gefallen.

Zu viel Stress und seelische Belastungen können unserem Herzen das Leben schwer machen. Dazu nehmen wir uns neben der Arbeit und privaten Verpflichtungen oft zu wenig Zeit für Bewegung und gesunde Ernährung. Im Gegenteil, der Hektik und dem Stress des Alltags begegnen wir häufig mit Fast Food und Zucker sowie Koffein in allen möglichen Varianten.

Dieser Lebensstil hat schwerwiegende Folgen für die Gesundheit unseres Herzens.

Viele Faktoren können Dein Herz aus dem Takt bringen.

Neben einer familiären Veranlagung und bereits bestehenden Herzerkrankungen birgt eine ungesunde Lebensweise zahlreiche Risikofaktoren, die das Auftreten des plötzlichen Herztodes begünstigen. Stress, Bewegungsmangel, Übergewicht, ungesunde Ernährung, Rauchen und starker Alkoholkonsum können zu Bluthochdruck, hohen Blutfettwerten und Typ-2-Diabetes führen und stellen eine Belastung für Dein Herz da.

Das Vorliegen eines einzigen Risikofaktors reicht bereits aus, um die Gefahr eines plötzlichen Herztodes zu erhöhen. Mit jedem weiteren Laster nimmt das Risiko noch weiter zu – auch wenn ansonsten keine gesundheitlichen Probleme bestehen.

Wie kannst du Dein Herz schützen?

Bei bereits bestehender Herzerkrankung ist der beste Schutz vor dem plötzlichen Herztod die effektive Behandlung der Grunderkrankung.

Um Dein Risiko besser abschätzen zu können, solltest Du ab 40 Jahren regelmäßig zum Gesundheitscheck gehen, um eine Herzerkrankung frühzeitig zu erkennen und Schlimmeres abwenden zu können. Falls in Deiner Familie bereits Fälle vom plötzlichen Herztod bekannt sind, solltest Du Dein Herz am besten schon ab 35 Jahren regelmäßig untersuchen lassen.

Aber das reicht noch nicht.

Von einem plötzlichen Herztod kann jeder betroffen sein und nicht nur ältere Menschen mit einer bereits bekannten, schweren Herzerkrankung. Tatsächlich zählen nur 13% der Betroffenen zu einer Risikogruppe mit bereits bekannter Vorerkrankung. Also ist es wichtig, dass auch Du gut auf Dein Herz Acht gibst.

Eine gesunde Lebensweise und regelmäßiger, gemäßigter Sport senken das Risiko.

Eine gesunde Lebensweise hilft, dem plötzlichen Herztod vorzubeugen. Dazu ist es unerlässlich, die genannten Risikofaktoren zu vermeiden. Daher solltest Du mit dem Rauchen aufzuhören, Dich gesund zu ernähren und Deinen Blutdruck regelmäßig kontrollieren lassen.

Vor allem regelmäßige, moderate Bewegung hat eine enorme Schutzwirkung auf Dein Herz. Dabei reichen oft schon 30 Minuten schnelles Gehen am Tag.

Möchtest Du mehr über unser Defibrillator Angebot erfahren?